Nachhause

Erstellt am Donnerstag, 05. August 2010
Geschrieben von Friedmar Erfurt

Mittwoch, 23. Juni 2010

Heute klappt alles! Das wissen wir zwar am Morgen noch nicht, dafür aber am Abend in Chemnitz.

Von Minheim und Familie Schmitt verabschieden wir uns gut gelaunt. An der am Kindergarten gelegenen Bushaltestelle sind wir ein paar Minuten zu zeitig. Und so erleben wir nicht nur eine rollige Katze, die sich mit meinem Rucksack anfreundet, sondern die Ankunft mehrerer Kinder, die mit dem Bus zum Kindergarten kommen. Sie laufen so fröhlich hinein, dass wir unwillkürlich lachen müssen.

Am Morgen haben wir gehört, dass der Kindergarten jetzt wirklich ganztags geöffnet ist und dass dies von vielen Familien sehr gerne angenommen wird. Gerade für die Arbeit im Weinberg sei es wichtig, dass man den ganzen Tag draußen bleiben könne und dabei wisse, dass die Kinder gut versorgt sind. Uns freut es.

Unser Bus bringt uns pünktlich zum Hauptbahnhof Wittlich, die Deutsche Bahn bringt uns anschließend ebenso gut über Koblenz und Nürnberg nach Chemnitz. Bei der Fahrt im Rheintal schauen wir hoch zum Rheinsteig. “Weißt Du noch?…” Der Rheinsteig war der Auftakt für unsere Etappenwanderungen.

Mittlerweile – jetzt ist es August – zog wieder normales Leben bei uns ein. Aber ganz im Hinterkopf, da schwirren schon Pläne für neue Touren herum. Es gibt da ja schließlich auch noch den Fränkischen Rotweinwanderweg, die Wachau – ja, und mit dem Harz könnte man noch mal ein richtig tolles Ding drehen…

Dazu gibt es aber eine ganz klitzekleine Bedingung für jemanden, der bald siebzig wird: gesund bleiben. Hoffen wir’s!



Diesen Beitrag teilen



   

Anmeldung  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 46 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Netzwerk Weitwandern e.V.
Verstanden

Diese Seite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Erfahre mehr...