Von Manderscheid nach Wittlich 21,8 km

Erstellt am Dienstag, 03. August 2010
Geschrieben von Friedmar Erfurt

Montag, 21. Juni 2010

Heute geht es von Manderscheid bis nach Wittlich immer im Liesertal entlang. Keine einzige Ortschaft wird zwischendurch berührt. Und irgendwo zwischendrin verlassen wir den Eifelsteig, der westwärts Richtung Trier abbiegt. Der Morgen ist kühl, der Himmel bedeckt. Dafür haben wir aber gestern Abend noch eine – auch zum Montag! – zeitig öffnende Bäckerei entdeckt. Und dort kaufen wir frisches Gebäck für die folgenden zwei Wandertage. Ei, verflixt – morgen Abend ist die ganze schöne Wanderei schon wieder zu Ende. Auch Monika schaut ein wenig wehmütig drein, als ich sie darauf aufmerksam mache.

Wir finden am unteren Ortsende von Manderscheid problemlos den Einstieg zum Eifelsteig, die Markierung ist – wie überall bisher – sehr gut. Und bald sind wir an der Stelle, von wo aus man den oft gezeigten “Bilderbuchblick” auf die Manderscheider Burgruinen hat. Wir fotografieren viel – man kann ja überflüssige digitale Bilder so schön löschen (und tut es meist doch nicht…).

Das Laufen macht richtige Freude. Und Monika ist sogar bereit zu einem gestellten Foto – so rasch hatte ich nämlich bei ihrem ausbrechenden Jubel ob der schönen Aussicht die Kamera nicht zur Hand.

Wir folgen – nichts böses ahnend – einem Weg, der sacht hinunter ins Tal führt. Es geht an einem Weiher vorbei. Und dann ist es auf einmal Feierabend mit dem Weg: Windbruch! Wir entschließen uns zur brutalen Lösung, die die kürzeste ist – steil die Wand hinauf zu dem weiter oberhalb verlaufenden Weg. Wieder einmal bewundere ich Monika, wie sie solch “erheiternde” Einlagen wegsteckt.

Der Weg oben am Hang ist recht rustikal gesichert. Aber es läuft sich sehr angenehm, zumal es im Wesentlichen ohne größere Steigungen dahin geht. Allmählich wird der Wald lichter, der Windbruch hat zum Glück etwas abseits vom Wege gewütet.

Wir überqueren die Lieser auf einer kleinen Holzbrücke und kommen auf der anderen Seite hinaus auf die Höhe. Eine Sitzgruppe bietet einen wunderbaren Blick ins Tal, aber uns ist noch nicht nach Vespern zumute. Also weiter!

Allmählich geht es wieder hinunter ins Tal der Lieser. Das letzte Stück ist sogar mit einem Seil gesichert. Es wäre zwar auch ohne dieses Hilfsmittel zu laufen (da gibt es in den Alpen ganz andere, ungesicherte Abstiege…), aber wenn das Seil einmal da ist, nutzt man es halt auch.

Vor uns läuft der Weg in eine Furt durch die Lieser aus. Sollen wir etwa durch das Wasser waten? Wie wir richtig aus dem Wald heraus sind, sehen wir es: rechts gibt es noch eine kleine Brücke über das Flüsschen. Die Füße bleiben trocken.

“Am nächsten schönen Plätzchen machen wir Halt!” Wenn Monika so etwas beschließt, duldet sie keinen Widerspruch. Also Ausschau halten – und dann ist sie endlich da, eine einladende Sitzgruppe mit Tisch. Auf dem Tischtuch aber landet das geliebte Schoko-Croissant. Hm, das schmeckt!

Noch geht es ein ganzes Stück im Tal entlang, meist auf Waldwegen. An der Schladtermühle kommen wir vorbei. Die Alte Pleiner Mühle folgt, dann die Abachsmühle und die Bohlensmühle. Weiter: Bastenmühle, Hasenmühle, Brückenmühle – das mühlt aber hier auf einmal!

Ja, und dann tut sich eine neue Welt auf: Weinberge!

Wir haben Wittlich erreicht. Und obwohl die Stadt noch ein Stückchen von der Mosel weg ist, hat sie doch bereits die Hanglagen und wohl auch das Klima für guten Wein.

Als wir am Abend in dem hübschen Städtchen unterwegs sind, probieren wir natürlich Wittlicher Riesling. Und sind es zufrieden mit dem Wein und dem Essen und der netten Bedienung in einem alten, seit langem in Familienbesitz geführten Gasthaus.

Zurück in unserem Hotel Schneck beschließen wir, noch einen “Absacker” beim Wirt am Tresen zu uns zu nehmen. Und dann wird es noch eine jener unvergesslichen Stunden, die wir schon mehrfach bei unseren Wanderungen erlebt haben. Es gibt einfach nichts Interessanteres als Menschen, mit ihren Erlebnissen und ihrer Familiengeschichte. Danke für den schönen Abend, Herr Schneck!



Diesen Beitrag teilen



   

Anmeldung  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Netzwerk Weitwandern e.V.
Verstanden

Diese Seite verwendet Cookies.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Erfahre mehr...